CR7 SPIELT JETZT BEI PIEMONTE CALCIO

Schlechte Nachrichten für alle FIFA-Zocker. Bei FIFA 20 wird es aus lizenzrechtlichen Gründen einige Einschnitte geben. Konkurrent Konami (PES) bläst nämlich aktuell zum Angriff. Sie haben sich bereits einen Deal mit Juventus Turin und dem FC Bayern München gesichert. Während die Auswirkungen auf FIFA 20 bei den Bayern noch nicht feststehen, ist dagegen in Sachen Juventus alles geklärt.

Electronic Arts darf in FIFA 20 weder das Heimstadion des italienischen Meisters, noch das Original-Trikot oder das Vereinsemblem abbilden. Im EA-Titel wird Juventus Turin dann Piemonte Calcio heißen. Immerhin behalten alle aktuellen Juventus-Spieler ihre realen Namen und werden auch realistische Spielergesichter besitzen. Fans von Cristiano Ronaldo und Co. müssen also nicht gänzlich auf ihre Stars verzichten.

Foto: Shutterstock.com