INTER MAILAND BAGGERT AN MÜLLER

Thomas Müller ist mit seinem Reservisten-Dasein in München unzufrieden. Das dürfte kein Geheimnis sein. Hinter Coutinho muss er nun Geduld bewahren und auf seine Chancen warten. Für den Ex-Nationalspieler, der zumeist gut aufgelegt ist, alles andere als ein Spaß. Im Champions League Spiel bei Olympiakos Piräus konnte sich Müller endlich mal wieder beweisen und war an allen drei Toren der Bayern beteiligt.

Seine Situation ruft natürlich auch diverse Club auf den Plan, die Müller gerne in ihren eigenen Reihen sehen würden. Einer davon soll jetzt Inter Mailand sein. Die Italiener intensiveren angeblich ihre Bemühungen um den Angreifer und wollen ihn bereits in der Winterpause verpflichten. Sein Vertrag läuft allerdings noch bis zum 30. Juni 2021.

Müller möchte sich an den Spekulationen nicht beteiligen. „Ich versuche, mich aufs Fußballspielen zu konzentrieren. Langsam können die ganzen Diskussionen auch mal ein bisschen zu Ende gehen“, sagte der 30-Jährige im Anschluss an das Piräus Spiel. In der Bundesliga muss der FC Bayern München in der heimischen Allianz Arena gegen Aufsteiger Union Berlin ran. Mal sehen, ob FCB-Coach Niko Kovac ihn dieses Mal von Beginn an ran lässt.

Foto: imago images / Sven Simon