BARCA MIT LETZTEM ANGEBOT FÜR NEYMAR

Der spanische Meister FC Barcelona gibt im Poker um Neymar noch nicht auf. Nachdem Real Madrid mit einem Mega-Angebot bei Paris Saint Germain abgeblitzt ist, versucht es jetzt erneut Barca. Die Katalanen bieten Paris, laut der Zeitung "Sport", folgendes Angebot: Der brasilianische Superstar soll zwei Jahre auf Leihbasis beim Fc Barcelona spielen, bevor

REAL BEKOMMT IM NEYMAR-POKER VON PARIS EINEN KORB

Im Transferpoker um Brasiliens Superstar Neymar hat Real Madrid offenbar ein ungewöhnliches Angebot abgegeben. Die französische "L'Equipe" meldet, Real habe Neymars Klub Paris Saint-Germain ein ungewöhnliches Angebot unterbreitet: Demnach habe Real 100 Millionen Euro Ablösesumme angeboten, zudem sollten die drei Realspieler Gareth Bale, Torwart Keylor Navas und Ex-Bayern-Leihspieler James Rodriguez

7 MIO. EURO: EINTRACHT HOLT TRAPP ZURÜCK!

Eintracht Frankfurt hat sich nach langen Verhandlungen mit Paris Saint-Germain über den Wechsel von Kevin Trapp geeinigt. Der Torwart soll rund sieben Millionen Euro Ablöse kosten und für fünf Jahre unterschreiben. Für heute, den 7. August, ist der Medizincheck anberaumt. Für den 29-Jährigen wird es eine Rückkehr nach Frankfurt. Zwischen

ALVES SUCHT NEUEN JOB ÜBER INSTAGRAM

Dani Alves ist immer noch auf der Suche nach einem neuen Arbeitgeber und geht in Zeiten von Social Media einen interessanten Weg. Der zuletzt beim französischen Meister Paris St. Germain unter Vertrag stehende 36-Jährige schrieb auf Instagram: "Ich suche einen Job, wohin soll ich meinen Lebenslauf schicken? Lass mich wissen, wenn

FÜR 13 MIO. EURO: LEIPZIG VERPFLICHTET NKUNKU

Dritter Neuzugang für die Saison 2019/20: Christopher Nkunku wechselt mit sofortiger Wirkung von Paris Saint-Germain zu RB Leipzig. Der 21-jährige Franzose erhält einen Vertrag bis 2024 und wird bei RB die Rückennummer 18 tragen. Die Ablöse soll bei ca. 13 Millionen Euro liegen. Von 2010 bis 2015 durchlief Nkunku die Nachwuchs-Abteilung des amtierenden französischen Meisters. Mit der U19 absolvierte er unter anderem 17

PSG ERTEILT NEYMAR DIE FREIGABE

Das Tuch zwischen dem brasilianischen Superstar und Paris Saint Germain scheint zerschnitten.Neymar fehlte zudem beim Trainingsauftakt. „PSG will sich auf Spieler verlassen, die bleiben und etwas Großes aufbauen wollen. Wir brauchen keine Spieler, die dem Verein einen Gefallen tun würden, indem sie hierbleiben", schimpft PSG-Sportdirektor Leonardo. Immer wieder wird eine Rückkehr

VFB HOLT TALENT AUS PARIS

Der VfB Stuttgart hat einen weiteren Neuzugang verpflichtet. Tanguy Coulibaly wechselt vom FC Paris Saint-Germain zum Klub aus Cannstatt und unterzeichnet einen Vertrag bis zum 30. Juni 2023. Der 18-Jährige spielte in der vergangenen Saison in der U19 von Paris und bestritt in der UEFA Youth League sieben Partien, in denen

LEVERKUSEN HOLT MEGA-TALENT AUS FRANKREICH

Bayer 04 Leverkusen hat den Außenstürmer Moussa Diaby vom französischen Fußball-Meister FC Paris Saint-Germain verpflichtet. Der Werksklub einigte sich mit dem U20-Nationalspieler auf einen bis zum 30. Juni 2024 datierten Fünf-Jahres-Vertrag. Die Ablösesumme soll 15 Millionen Euro betragen. Darüber hinaus hat sich PSG bei einem Weiterkauf 20 Prozent der Ablöse

WAS WIRD AUS LEWANDOWSKI?

Es gibt erneut viele Spekulationen, um den Stürmer vom FC Bayern München. In der letzten Saison ging es darum, ob Robert Lewandowski bleibt oder die Münchner Richtung Real Madrid verlässt. Bayern-Boss Uli Hoeneß blieb hart und betonte, dass der Verein den Top-Stürmer nicht abgeben werde. Auch wenn immer mal wieder

GEHT BOATENG ZU JUVENTUS TURIN?

Der Abschied von Jerome Boateng vom FC Bayern München rückt näher. An Niklas Süle und Mats Hummels kommt der Innenverteidiger aktuell nicht vorbei. Laut der italienischen Zeitungt Tuttosport soll Juventus Turin an Boateng interessiert sein und ihn im Sommer als Ersatz für Andrea Barzagli, der seine Karriere beendet, holen. Außerdem