WERNER VERLÄNGERT BEI RB LEIPZIG

Timo Werner bleibt ein Roter Bulle! Kurz vor dem Anpfiff des Bundesligaspiels gegen Eintracht Frankfurt hat RB Leipzig die Vertragsverlängerung mit Nationalspieler Timo Werner bis 2023 bekanntgegeben. Der 23-Jährige stürmt seit 2016 für die Leipziger Bullen, markierte in 116Pflichtspielen 62 Tore und legte 28 Treffer auf. In den drei bisherigen Bundesligaspielzeiten war Timo jeweils bester RBL-Torjäger (2016/17: 21

CL: BAYERN DROHT REAL MADRID!

Am 29. August wird die Gruppenphase der Champions-League ausgelost. Wer in welchem Topf ist, steht nun größtenteils fest. Dabei droht zum Beispiel dem FC Bayern München in der Gruppenphase ein Aufeinandertreffen mit Real Madrid. Auch Finalist Tottenham oder der SSC Neapel mit Ex-Coach Ancelotti sind für den FC Bayern möglich. Hier

60 MILLIONEN? NEIN DANKE!

Wie jetzt bekannt wurde, hat RB Leipzig den englischen Premier Club Arsenal London abblitzen lassen. Der englische Hauptstadtclub hat über 60 Millionen Euro für Leipzigs Dayot Upamecano geboten, doch die Offerte ließ RB kalt. Die Leipziger planen fest mit dem französische Innenverteidiger. Allerdings soll der 20-Jährige in seinem Vertrag eine Ausstiegsklausel

TSCHAUNER KOMPLETTIERT RB-TORWARTQUARTETT

Der sechste Sommer-Neuzugang für RB Leipzig steht fest! Torhüter Philipp Tschauner kommt für 400.000 Euro von Hannover 96 RB stattet den 33-Jährigen mit einem Zweijahresvertrag bis 2021 aus. Er wird bei den Roten Bullen die Rückennummer 33 tragen. Der Routinier bringt u.a. die Erfahrung aus 33 Bundesliga-Spielen, 12 DFB-Pokal-Partien und 201 Einsätzen in der 2.

RB SETZT SICH IN LOOKMAN-VERHANDLUNGEN DURCH

Die Hartnäckigkeit von RB Leipzig im Bemühen um Ademola Lookman hat sich ausgezahlt. RB wollte den Leihspieler vom FC Everton unbedingt fest an sich binden, doch die ursprünglich geforderten 28 Millionen Euro, waren den Leipzigern zuviel. Jetzt ist es doch zur Einigung gekommen. Leipzig überweist 18 Millionen Euro an den

RB LEIPZIG LEIHT ENGLISCHES SUPERTALENT AUS

Vierte Verstärkung für die neue Saison! RB Leipzig leiht Ethan Ampadu vom Premier-League-Club FC Chelsea für ein Jahr aus. Der 18-Jährige wird mit der Rückennummer 26 für die Roten Bullen spielen. Von 2008 bis 2017 durchlief der Waliser die Nachwuchs-Abteilung von Exeter City FC. Anschließend wechselte er im Juli 2017 zum FC Chelsea und absolvierte für das Profiteam der „Blues“ bislang u.a.

WER SCHNAPPT SICH HENRICHS?

Benjamin Henrichs steht bei gleich vier Bundesligisten auf dem Zettel. Nach dem FC Schalke 04, Werder Bremen und dem FC Bayern München ist nun angeblich auch RB Leipzig in den Poker um den deutschen Nationalspieler eingestiegen. Laut kicker, soll RB Leipzig aber im Gegensatz zu Schalke und Bremen an einem Kauf

FÜR 13 MIO. EURO: LEIPZIG VERPFLICHTET NKUNKU

Dritter Neuzugang für die Saison 2019/20: Christopher Nkunku wechselt mit sofortiger Wirkung von Paris Saint-Germain zu RB Leipzig. Der 21-jährige Franzose erhält einen Vertrag bis 2024 und wird bei RB die Rückennummer 18 tragen. Die Ablöse soll bei ca. 13 Millionen Euro liegen. Von 2010 bis 2015 durchlief Nkunku die Nachwuchs-Abteilung des amtierenden französischen Meisters. Mit der U19 absolvierte er unter anderem 17

DOCH KEINE KOOPERATION MIT RB LEIPZIG

Der SC Paderborn und RB Leipzig sind übereingekommen, dass ein zielgerichteter fachlicher Austausch im Rahmen der geplanten sportlichen Kooperation unter den gegebenen inhaltlichen Rahmenbedingungen auf Grund unterschiedlicher Ansichten nicht wie geplant umsetzbar ist. Zu dieser Erkenntnis kamen beide Vereine in den vergangenen Tagen nach weiteren Gesprächen. Der SCP07 verweist deutlich darauf, dass

KRÖSCHE KOMMT FÜR RANGNICK

Markus Krösche wird zur neuen Saison neuer Sportdirektor bei den Roten Bullen. Der 38-Jährige wechselt vom Bundesligaaufsteiger SC Paderborn nach Leipzig und erhält einen Dreijahresvertrag bis zum 30. Juni 2022. Zudem vereinbarten die beiden Klubs eine langfristige Kooperation im sportlichen Bereich. Über die Ablösemodalitäten vereinbarten die Vereine Stillschweigen. Der bisherige Sportdirektor Ralf Rangnick wechselt zum